Unser Leitbild

Seit über 50 Jahren werden in den Solinger Kinderstuben Kinder und deren Familien ein Stück ihres Lebens begleitet. Im Gegensatz zu den Anfängen der Kinderstuben, werden nicht mehr ausschließlich Kinder aus sozialbenachteiligten Familien betreut, sondern aus allen sozialen Schichten unserer Gesellschaft.

Die Einrichtungen der Kinderstuben befinden sich heute überwiegend in Wohnsiedlungsgebieten und sind Familienzentren mit einem Angebot für alle Kinder und Familien des Stadtteils.
Wir unterstützen und beraten Familien in ihren verschiedenen Lebenssituationen und sind ein Ort der Begegnung.

Mit ihren professionell ausgebildeten Mitarbeiter*innen stehen die Kinderstuben in der Tradition von Hans Kümpel und identifizieren sich mit seinem Leitgedanken, das Kind und seine Lebenssituation in den Mittelpunkt des pädagogischen Handelns zu nehmen und schwierige Lebenslagen sowie (drohende) Benachteiligungen nach Möglichkeit aufzuarbeiten.

Dementsprechend ist unser Leitgedanke, dass die Kinderstuben ein wesentlicher Grundbaustein im Leben eines Kindes sind und entscheidenden Einfluss auf die Lebenswelt aller Beteiligten haben. Unserem Grundsatz „Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder“ folgend, ist es unser Bestreben, Kindern eine liebevolle und bedürfnisorientierte Betreuung und Bildung zu bieten, um nach Kräften unseren Teil zu einem guten Start ins Leben beizutragen!

Im offenen Ganztag spiegelt sich dies wider, hier erfordert die Gemeinschaft von den Kindern ein hohes Maß an individuellen sozialen und emotionalen Kompetenzen.
Diese sind vor allem die Schaffung eines realistischen Selbstbildes, eines gesunden Selbstbewusstseins, sowie die Entwicklung von Empathie und Verantwortungsbewusstsein für sich und andere. Um diese zu erreichen bieten wir den Kindern ein Umfeld, in dem sie sich angenommen und wohlfühlen können. Ganz im Sinne unseres Leitgedankens, das Kind in seiner Lebenssituation in den Mittelpunkt pädagogischen Handelns zu stellen.

Sicherheit und Geborgenheit ermöglichen es den Kindern, ihre größer werdende Welt zu erkunden, eine positive, lebensbejahende Haltung zu bewahren und zu entwickeln sowie Freude am Leben und Spaß am Tun zu haben. Unser pädagogisches Handeln berücksichtigt dabei neueste, allgemein anerkannte pädagogische Erkenntnisse und Ansätze und wird den daraus resultierenden Herausforderungen im Kinderstubenalltag gerecht.

Als Familienzentren sind die Kinderstuben mit verschiedenen Kooperationspartnern vernetzt. Diese Vernetzung ermöglicht eine Konzentration und Vielfalt von Unterstützungsangeboten, die eine Kindertageseinrichtung alleine nicht leisten könnte. Eine große Bandbreite besonderer Förder- und Unterstützungsmaßnahmen ist Ausdruck unseres Selbstverständnisses: Dazu gehören u.a. Sprachfördermaßnahmen, Kurse, Freizeitangebote und viele Leistungen mehr.

Jede Kinderstube hat allein aufgrund unterschiedlicher Sozialraumeinbindungen ein eigenes Profil, das Sie auf der jeweiligen Internetseite der Kinderstube finden können.
Das Gleiche gilt für Fragen wie Eingewöhnungskonzepte, Alltagsablauf, Formen der Elternbeteiligung, Vorschulerziehung, Projekte und Angebote, Bewegung und Kreativität und viele weitere Themen.
Bitte schauen Sie auf die Internetseite der jeweiligen Kinderstube bzw. setzen Sie sich mit uns telefonisch in Verbindung. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die Solinger Kinderstuben sind fester Bestandteil der Bildungs- und Soziallandschaft Solingens und mit ihren vier Einrichtungen und umfassenden Angeboten nicht mehr wegzudenken. Sie erfreuen sich großer Bekanntheit auch in der Gesamtbevölkerung und genießen besonderes Vertrauen.

Unser Geschäftskonto:
Solinger Kinderstuben gGmbH 
Stadt-Sparkasse Solingen
IBAN: DE42 3425 0000 0000 0251 71

Unser Spendenkonto:
Hans Kümpel Stiftung
Förderverein für Solinger Kinderstuben e.V.
Stadt-Sparkasse Solingen
IBAN: DE16 3425 0000 0005 0669 23